Sicherheit und Qualität im Klinikalltag

Medienfachwirt – Online Marketing Manager

Sicherheit und Qualität im Klinikalltag

Datei: #96328566 | Urheber: Scriblr

Plan Do Check Act – Mit dieser Formel legte Walter A. Shewhart die Grundsteine für einen der wichtigsten Zyklen des modernen Qualitätsmanagements, später auch bekannt als Demingkreis.

Ob Shewhart als Physiker und Ingenieur oder seine Zeitgenossen schon damals erwartet haben, dass sich Ihre Überlegungen im Bereich der Prozessoptimierung für das Ingenieurswesen eines Tages in den Klinikalltag einfließen würden, darf bezweifelt werden. Denn Eines ist klar: Seit 1967 haben die Entwicklung und Implementierung von QM-Systemen enorm Fahrt aufgenommen.

Heute gibt es verschiedenste Ansätze, um die Qualität in Krankenhäusern zu überwachen. So bieten einige Institution Zertifikate an. Allen voran die international Organisation für Standardisierung (ISO). Aber auch die Joint Commission International Accreditation (JCIA), oder die Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen vergeben Zertifikate für die Qualitätssicherung in Kliniken.

Doch was bedeutet „Qualität“ im Klinikalltag? Qualität – Gleichbleibend gute Behandlung mit bestem Erfolg für den Patienten und höchst möglicher Sicherheit für das Personal.

Vygon als Hersteller für Medizinprodukte hat sich in den vergangen Jahrzehnten mit den Fragestellungen der Anwender- und Patientensicherheit gewidmet und mit großem Engagement an der Entwicklung und Implementierung neuer Sicherheitssysteme beteiligt. So schuf Vygon mit Nutrisafe 2 ein Sicherheitssystem für die enterale Ernährung. Eine Innovation, welche ihrer Zeit vorauseilend die Problematik der Fehlapplikationen bei Luer-Verbindungen durch spezialisierte Ansätze löste. Eine Herangehensweise die mit Vygon als Gründungsmitglied in der GEDSA eine neue Norm für die enterale Ernährung bei Erwachsenen Fußen wird. Mit „5 Steps 2 Zero“- wurde 2015 eine Kampagne zum Thema Sicherheit gestartet, mit dem Ziel Anwender und Patienten umfassend über vermeidbare Risiken des Klinikalltags aufzuklären und eine Umstellung auf sichere, TRBA-konforme Prozesse zu unterstützen.

Am Ende jeder Strategie für mehr Sicherheit, steht jedoch immer ein Mensch, der über die erfolgreiche Durchführung einer Behandlung oder Eingriffes entscheidet. An dieser Stelle darf die Frage gestellt werden, ob „entscheiden“ in diesem Kontext überhaupt das richtige Wort für eine Situation ist, in der zwar eine Entscheidung gefällt wird, aber nicht zu vermeidenden Einflussgrößen der Umgebung eben diese unter Umständen lebenswichtige Entscheidung erheblich beeinflussen.

Eine mögliche Einflussgröße zeigt dieses Beispiel: Es gibt Situationen bei denen „entschieden“ wird, Endotrachealtuben für die Thorax Drainage zu verwenden. Eine Entscheidung, die im Operationssaal wohl einige Verwirrung auslösen würde, aber im Feldeinsatz der Bundeswehr durchaus gerechtfertigt werden kann. Da die äußeren Umstände einzigartig und unveränderbar sind, müssen viele Einzelkomponenten je nach Indikation unterschiedlich kombiniert und eingesetzt werden.

Im Klinikalltag verhält es sich anders. Ein Großteil der durchgeführten Eingriffe sind planbar und werden softwareseitig z.B. bei der OP-Planung durch elektronische Fallakten, sowie Planungssoftware für Betten und Sterilgut unterstützt. Diese Planbarkeit ermöglicht auch hardwareseitiges standardisieren und planen eben dieser Prozesse. Indikationsspezifische Sets helfen bei der Durchführung von komplexen Eingriffen die Übersicht zu behalten und Entscheidungen von Umgebungsfaktoren zu befreien. Die Standardisierung ist der zentrale Punkt zur Optimierung klinischer Prozesse. Kosten können reduziert und Abläufe sicherer gestaltet werden. Wie die eingangs erwähnten Normen, welche den großen Rahmen schaffen, möchten wir mit VYSET die praktische Umsetzung gewährleisten. Denn Vyset-Platzierungssets beinhalten alle notwendigen Komponenten für Desinfektion, Abdeckung und Lokalanästhesie und werden von uns individuell für Sie nach dem PDCA konfiguriert umso, kontinuierlich Qualitätsstandards zu verbessern.

 

 

5/5 (1 Review)